ECOVIN

Wein aus Trauben aus kon-
trolliert �kologischem Anbau
�ko-Kontrollstelle DE-Öko-039

Startseite » Katalog » Wie produziert man Wein vegan?

Wie produziert man Wein vegan?

Das Weingut Haub in Lörzweiler produziert seit dem Jahrgang 2012 alle Weine vegan.


Was versteht man unter veganer Weinproduktion?


Da es momentan noch keine gesetzliche gefasste Variante des Begriffes "Vegan" im Zusammenhang mit der Produktion von Lebensmitteln gibt,
zitieren wir an dieser Stelle die Interpretation von "Vegan" des "Bund für Vegane Lebensweise e.V." mit Sitz in Berlin:

„Wird ein Lebensmittel als „vegan“ gekennzeichnet, muss es ohne jegliche Zutaten tierlichen Ursprungs hergestellt sein (gilt auch für Zusatzstoffe, technische Hilfsstoffe und Aromen).“


Wein ist das Gärungsprodukt von Traubensaft, der wiederum aus Weintrauben gepresst wird. Dennoch ist das Endprodukt damit nicht automatisch vegan, also rein pflanzlich,
da zur Weinbereitung verschiedenen Hilfsstoffe, sogeannte Schönungsmittel,  zugelassen sind, die auch tierischen Ursprungs sein können.
Das am häufigsten eingesetzte Schönungsmittel tierischen Ursprungs bei der Weinbereitung ist Gelatine. Mit Gelatine wird der Wein geklärt, oder auch geschmacklich abgerundet.
Da Gelatine in den meisten weinverarbeitenden Betrieben eingesetzt wird, kann man bei ihr von einem Standardbehandlungsmittel sprechen.
Die Verwendung von Gelatine muss auf dem Etikett nicht deklariert werden.

Weitere Schönungsmittel, die tierischen Ursprungs sein können, sind Albumin, Lysozym, Kaseein und Hausenblase (die Schwimmblase vom Stör).
Sie werden allerdings sehr selten eingesetzt, da  sie auf dem Etikett deklarationspflichtig sind (alle außer Hausenbalse), da sie als Allergene eingestuft sind.

Das Weingut Haub verzichtet seit dem Jahrgang 2012 auf alle Weinzutaten tierischen Ursprungs. Zusätzlich haben Sie die gesetzlich kontrollierte Sicherheit der ökologischen Produktion unserer Weine.
Die Kombination ökoloische & vegane Produktion ist eine der wirkungsvollsten Allianzen für nachhaltige, ressourcenschonende und ethische Landwirtschaft.